Angebot für Frauen: "Aus dem Nähkästchen geplaudert" und Männerkreis

Angebot für Frauen: „Aus dem Nähkästchen geplaudert“-
Gesprächskreis für Frauen über Gott und die Welt
Einmal im Monat treffen sich Frauen, um sich auszutauschen über die eigene Lebenswelt und einander ihre Erfahrungen weiter zu geben. Wir lassen uns anregen sowohl von biblischen Frauengestalten als auch von Theologinnen und anderen Frauen unserer Zeit. Auch Frauen der  Kirchengeschichte, aber auch vielfältige Themen bewegen uns in unseren Gesprächen, die in einer persönlichen Atmosphäre geführt werden und mit denen wir uns gegenseitig bereichern.
Kontakt: Pfarrerin Ute Young, Tel. 04442-1378

 

 

 

 

Angebot für Männer: "Männerkreis"

 

Das Jahresprogramm 2019 des Männerkreises kann hier angeschaut und ausgedruckt werden.

 

Als unser damaliger Gemeindepfarrer Markus Christ im Jahre 2004 mit einigen Männern seiner Gemeinde die Idee entwickelte, einen Männerkreis ins Leben zu rufen, konnte keiner der Beteiligten ahnen, dass dieser Gedanke nicht nur Wirklichkeit wird, sondern inzwischen in Form eines Gesprächskreises einen festen Platz im Gemeindeleben und in unserer Stadt gefunden hat.

Am 5. Februar 2004 trat der Männerkreis erstmals zusammen und diskutierte die Ideen, die die Gründungsmitglieder Markus Christ, Wolfgang Becker, Dr. Udo Buß, Dieter Baumeister und Claus Schlaack vorher im Pfarrhaus „ausgebrütet“ hatten. Seitdem ist kein Monat vergangen, in dem der Männerkreis sich nicht getroffen hat.

Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass sich das im Jahr 2004 beschlossene Konzept bewährt hat.
Unser Gesprächskreis berät und beschließt sein jeweiliges Jahresprogramm gemeinsam. Dabei achten wir auf ein ausgewogenes Maß an Vorträgen und Exkursionen. In unseren Gesprächen behandeln wir gesellschaftliche Entwicklungen ebenso wie historische Zusammenhänge. Wir sprechen über Glaubensfragen und tauschen uns bei sommerlichen Grillabenden aus.
Zu den jeweiligen Themen kommen sowohl Männer aus unserer Runde wie auch externe Referenten zu Wort.

In der Rückschau auf 14 Jahre unseres Bestehens können wir heute sagen, dass  unsere monatlichen Gespräche geholfen haben, unseren Blick auf die Welt zu weiten. Freundschaften sind gewachsen und inzwischen möchte niemand aus unserer Runde auf die monatlichen Zusammenkünfte verzichten.

 

Einer inzwischen lieb gewordenen Tradition folgend, haben wir uns im Männergesprächskreis im Dezember Gedanken über unser Programm 2019 gemacht. Erstmals seit Bestehen haben wir uns entschieden, unserem Jahresprogramm 2019 eine Überschrift zu geben und es unter den Leitgedanken "Toleranz" zu stellen.
Wir beobachten abnehmende Rücksichtnahme und zunehmende Intoleranz im alltäglichen Umgang, in Politik, Gesellschaft, aber bisweilen sogar in Nachbarschaft und Familie.
Einfache Lösungen für komplexe Probleme finden erkennbar leichter Mehrheiten. Klassische Medien verlieren an Zustimmung und Einfluß.  Neue Medien und "soziale Netzwerke" gewinnen an Bedeutung. Gute Erziehung, höfliche Umgangsformen, gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfsbereitschaft geraten zunehmend in die Defensive.
In unseren monatlichen Gesprächen wollen wir uns dieser Thematik aus den unterschiedlichen Blickwinkeln nähern. Themen und Termine der ersten Jahreshälfte sind fest vereinbar. Die konkreten Termine  in der zweiten Jahreshälfte werde zeitgerecht veröffentlicht.
Mit dem Thema "Toleranz" treten wir ein in das 15. Jahr unseres Bestehens. Wir sind von Jahr zu Jahr gewachsen und zusammengewachsen. Unsere Türen stehen offen. Jedermann ist willkommen.

Wir tauschen uns im Männerkreis seit Jahren aus. Wir reden über Gott und die Welt. Wir haben uns kennengelernt und Freundschaften geschlossen. Wir achten aufeinander und sind füreinander da. Wir sind offen für Jedermann. Wir freuen uns auf neue Impulse. Tür und Tor des Männerkreises stehen sperrangelweit offen. Berührungsängste sind fehl am Platz - wir beißen nicht - und das Mittun in Gruppen und Kreisen in einer Kirchengemeinde ist nicht ehrenrührig.

Der Männerkreis ist offen für Jedermann. Konfessionelle Grenzen bestehen nicht. Jung und Alt sind gleichermaßen eingeladen mitzutun. Jeder ist willkommen. Wenn Sie Interesse am oder Fragen zum Männerkreis haben, wenden Sie sich bitte an Claus Schlaack. Telefon 04442 / 4331


  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken