Meldungen kirchenweit

Sa, 17.08.2019Mehr als 6.000 Schutzengel für Erstklässler im Oldenburger Land

Im ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der St.-Johannes-Kirche in Oldenburg erhielten die Erstklässler reflektierende Schutzengel von Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker, Pfarrerin Susanne Duwe und Pastoralreferentin Susanne Duesmann.

Pfarrerin Susanne Duwe und Pastoralreferentin Susanne Duesmann begrüßten die Schulanfängerinnen und Schulanfänger der Grundschule Kleingenbergstraße und der Katholischen Grundschule „Unter dem Regenbogen“.

Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker überreicht im Einschulungsgottesdienst in der St.-Johannes-Kirche reflektierende Schutzengel an die Erstklässler.

Während Pfarrerin Susanne Duwe den Segen zusprach, überreichte Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker die Schutzengel.

Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker wünscht den Schulkindern: „Damit du immer gut beschützt auf deinem Weg bist, soll der Engel dich zum Leuchten bringen!“ Fotos: ELKiO/H.-W. Kögel

Ein reflektierender Schutzengel.

Mehr als 6.000 kleine reflektierende Schutzengel wurden am Samstag, 17. August, an die Erstklässler im Oldenburger Land verteilt. In rund 100 Einschulungsgottesdiensten zwischen Nordseeküste und den Dammer Bergen erhielten alle Schulanfängerinnen und Schulanfänger einen Schutzengel und eine Gruß-Postkarte als Geschenk der oldenburgischen Kirche.
   
Im ökumenischen Einschulungsgottesdienst in der St.-Johannes-Kirche in Oldenburg wünschte Oberkirchenrat Detlef Mucks-Büker den Schulanfängerinnen und Schulanfängern im Namen der oldenburgischen Kirche Gottes Segen für den Beginn der Schulzeit und viel Freude am Lesen und am Lernen. Der Schutzengel möge die Kinder auf ihrem Schulweg behüten und beschützen. Aber der Engel solle sie auch daran erinnern, dass Gott bei ihnen sei und in allen Situationen beistehe, so Mucks-Büker.
   
Im Gottesdienst in Oldenburg betonte Pfarrerin Susanne Duwe, dass es nicht viele Worte brauche, um Gott zu danken und zu ihm zu beten. Insbesondere im Gottesdienst zur Einschulung sei ihr der Segen Gottes wichtig. Den Segen zu empfangen, heiße, Mut zu machen und um Gottes Schutz und Hilfe zu bitten.
   
Diese Aktion steht unter dem Motto: „Ein Schutzengel für Dich!“ Zum Engel gehört ein kleiner Beileger mit einem Segensspruch: „Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten auf deinem Weg. Amen. Psalm 91,11“. Auf der Gruß-Postkarte wünscht Bischof Thomas Adomeit den Schulkindern: „Damit du immer gut beschützt auf deinem Weg bist, soll der Engel dich zum Leuchten bringen!“
   
Einschulungsgottesdienste liegen klar im Trend
„Einschulungsgottesdienste liegen klar im Trend“, betont Pfarrerin Kerstin Hochartz, Leiterin der Arbeitsstelle für Religionspädagogik der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Einschulung sei eine Schwellensituation im Leben wie Geburt, Heirat oder Eintritt in den Ruhestand. Schwellensituationen hätten gemeinsam, dass sie zugleich Freude und Trauer, positive Erwartung und Angst beinhalten und dies auf unterschiedlichen Seiten. Der Übertritt solcher Schwellen werde erleichtert durch Rituale. „Einschulungsgottesdienste sind ein freiwilliges Angebot an alle Erstklässlerfamilien, egal ob Christinnen und Christen oder nicht, die sich eine begleitende Hand, ein Segensritual beim Übertritt über diese wichtige Schwelle im Leben wünschen. Alle sind willkommen, niemand muss teilnehmen. Vielleicht kommen die Menschen gerade deshalb?!“, so Hochartz.

 


Hinweis zur inhaltlichen Verantwortung

Inhaltlich verantwortlich für die hier angezeigten Meldungen ist die Pressestelle der Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg. Bei Hinweisen und Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • RSS
  • Zum Seitenanfang
  • Seite drucken